Da sich die meisten Musiker zunächst mit Noten, Ton- oder Stimmbildung, Fingersätzen und Instrumentaltechnik auseinandersetzen, kommt einer der wichtigsten Bestandteile der Musik oft zu kurz.

Die Rhythmik ist nicht nur für Schlagzeuger und Percussionisten gedacht, sondern sie sollte auch bei dir als Instrumentalist oder Sänger/in genauso eine Hauptrolle spielen.

Zu diesem Zweck habe ich für dich „Let’s Groove“, einen Rhythmik Kurs entwickelt, der dich rhythmisch fit und zu einem besseren Musiker oder zu einer besseren Musikerin macht.

  • Du lernst Rhythmik indem du sie hörst, verstehst, liest und nachsprichst.
  • Ich zeige dir, wie du mit einfachen rhythmischen Bausteinen auch komplexere Rhythmen leichter verstehen kannst.
  • Anhand von 111 Übungen zum Mitmachen und  81 Beispielen aus den größten Songs der Musikgeschichte und aus verschiedenen Stilrichtungen, zeige ich dir rhythmische Muster und Zusammenhänge auf.

Willst du den Rhythmik Kurs „Let’s Groove“ näher kennenlernen, dann schreibe mir einfach eine Email an obert@jazz-berlin.de und ich schicke dir gerne weitere Informationen zu.

Wolfgang Obert

 

„Ich spiele schon ein paar Jahre Gitarre und Trompete in einer Band und manchmal flog ich buchstäblich aus einem Song heraus, weil mir der Rhythmus einfach zu kompliziert wurde. Seit ich das Training von “Let’s Groove“ gemacht habe, fühle ich mich viel sicherer, weil ich jetzt weiß wie sich auch ein komplizierter Rhythmus in seine Einzelteile zerlegen lässt und damit überschaubar und leichter erlernbar wird.“
—  Harald Stein, Heidelberg