Wolfgang Obert

Blues & Jazz Improvisation

Kategorie: Blog

„Let’s Groove“ der Rhythmik Kurs für alle Instrumente und Gesang

“Let’s Groove” Vorwort

„It don’t mean a thing if it ain’t got that swing.“  Duke Ellington

Dieses Zitat ist heute aktueller denn je. Der Swing, der Groove, der Beat das sind enorm wichtige Bestandteile, welche auf keinen Fall in der Musik fehlen dürfen.

Wem ist es nicht schon passiert, bei einem Song mitspielen oder mitsingen zu wollen und dabei auf einmal sprichwörtlich aus dem Song zu fallen.

Der Grund dafür liegt in erster Linie am fehlenden rhythmischen Verständnis.

Wenn du den universalen Rhythmus durch den vorliegenden Kurs erst einmal verinnerlicht hast, dann trägt er dich durch die Musik wie ein Kamel durch die Wüste.

Herzlich willkommen bei unserem Kurs “Let’s Groove” mit dem Versprechen “Rhythm makes you a better musician”.

Der vorliegende Rhythmuskurs ist für Leute konzipiert welche ein Instrument spielen, sich rhythmisch verbessern und tiefer in die Welt des Rhythmus eintauchen wollen. Auch diejenigen, welche kein Instrument spielen, sich aber mit Rhythmik beschäftigen, wie z.B. Tänzer und Schauspieler sind hier richtig. Der Teilnehmer lernt rhythmische Formeln zu verstehen, indem er sie hört, liest, versteht und selbst in den Übungen nachspricht.  Zudem erhältst du einen Überblick über wichtige Rhythmen und Musikstile, was sie ausmachen, wo sie vorkommen, bis hin zu komplexen rhythmischen Abläufen wie Polymetrik und Polyrhythmik.

Dabei haben alle Übungen und Beispiele einen echten Bezug zu Meilensteinen der Musikgeschichte, welche hier aufgeführt und verlinkt sind.

Angefangen bei Klassik, über Jazz,  Lateinamerikanischer Musik, Rock, bis hin zur heutigen Pop- und Elektromusik.

Somit erlernt man hier Rhythmik auf eine universale Weise, ohne an ein Instrument oder an einen einzelnen Musikstil gebunden zu sein.

„The mathematics of rhythm are universal, they don’t belong to any particular culture.“ John McLaughlin

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg mit “Let’s Groove”.

Dein

Wolfgang Obert

Willst du den Rhythmik Kurs „Let’s Groove“ näher kennenlernen, dann schreibe mir einfach eine Email an obert@jazz-berlin.de und ich schicke dir gerne weitere Informationen zu.

 

Richtig üben

Immer wieder erreicht mich die Frage, wie man richtig übt. Dazu habe ich ein paar grundlegende Tipps für dich:

Übe lieber täglich zehn Minuten, als einmal pro Woche zwei Stunden. Regelmäßig und konzentriert üben zahlt sich aus.

Vermeide es Fehler einzuüben. Das passiert, wenn du Dinge zu schnell spielst. Passe deine Übung von Tempo und Schwierigkeitsgrad so an, dass du sie viermal hintereinander fehlerfrei spielen kannst.  

Nimm dir ggf. eine schwierige Stelle isoliert vor und übe diese langsam im Kreis. Das kann etwas so simples sein wie ein großes Intervall, an dem du immer wieder hängen bleibst. Erst wenn diese Stelle sitzt, kannst du das ganze Stück / die ganze Übung wieder komplett und vor allem richtig durchspielen.

© 2018 Wolfgang Obert

Theme von Anders NorénHoch ↑